Die MySQL-Tabelle und das Formular anlegen

Die Tabelle anlegen

Die für dieses Tutorial verwendete MySQL-Tabelle namens “tbl_dates “hat eine ziemlich simple Struktur und verwendet die folgenden Felder:

id: der übliche Primärschlüssel mit den Attributen int, unsigned und auto_increment

description: ein varchar-Feld für den “Betreff” der Anfrage

col_datetime: in diesem “datetime”-Feld werden die Datums-Angaben gespeichert


die Struktur der MySQL-Tabelle

Tipp: definieren Sie, wie im Bild angezeigt, zu Testzwecken die Felder “description” und “col_datetime” besser als “Null: Yes”, was in der Praxis bedeutet, dass die entsprechenden Formularfelder nicht unbedingt ausgefüllt werden müssen bzw. MySQL bei fehlenden Angaben keine Fehlermeldungen zurückliefert

das Formular anlegen

Legen Sie mit Dreamweaver eine neues PHP-Dokument mit einem Formular an, das aus einem einzeiligen Textfeld sowie 3 Auswahllisten und natürlich dem “Ansenden”-Button besteht:


Das Formular

a) das Textfeld

Wie bei jedem Formularelement, dessen Wert in einer Datenbank gespeichert werden soll, müssen Sie auch beim “Betreff” – Textfeld in Dreamweavers “Eigenschaften” – Fenster eine eindeutige Bezeichnung (ohne Sonder- und Leerzeichen) vergeben.

Wie in folgendem Bild angezeigt, ist es ratsam, für diese Bezeichung den Namen des MySQL-Tabellenfeldes (hier: description) zu verwenden, in welchem der betreffende Wert gespeichert wird


die Eigenschaften des 'Betreff'-Textfelds

Sinnigerweise sollten Sie im “Max chars” – Eingabefeld einen Wert (hier: 240) definieren, welcher der “varchar”(maximale_zeichenanzahl) – Vorgabe des jeweiligen MySQL-Feldes entspricht, um zu verhindern, dass Ihre Seitenbesucher einen ellenlangen Text verfassen können, welcher beim Speichern ggf. abgeschnitten wird.

b) das versteckte Feld

Ist Ihnen im zweiten Bild dieser Seite das gelbe Icon rechts neben der “Jahr” – Liste aufgefallen ? Nein ? Macht nichts, dann sage ich ihnen jetzt einfach, was es damit auf sich hat ;-)

Ein verstecktes Feld (auch “hidden field” genannt) wird im Browser nicht angezeigt und enthält normalerweise vordefinierte Daten, die bei Absenden eines Formulars sozusagen “im Hintergrund” mit übertragen werden. Auch unser Formular erfordert ein zusätzliches hidden field, welches allerdings keine Daten enthalten wird und somit faktisch nutzlos ist.

Ich werde im späteren Verlauf dieses Tutorials noch näher auf die Gründe eingehen, warum dieses Formularelement zumindestens temporär benötigt wird, daher möchte ich es an dieser Stelle dabei belassen, Sie an einer beliebigen Stelle innerhalb des Formulars ein hidden field einfügen zu lassen, welches Sie als “col_datetime” bezeichnen:


das versteckte Feld einfügen

c) die 3 Auswahllisten

Da Sie anzunehmenderweise bereits mit Dreamweaver Auswahllisten (auch “Menüs” oder “Dropdown Menüs” genannt) in Formulare eingefügt haben, möchte ich im Folgenden auf weitschweifige Erläuterungen verzichten und statt dessen einige kommentierte Screenshots präsentieren, die weitgehend selbsterklärend sind.

Hinweis: Sie werden bemerken, dass die Bezeichungen dieser Menüs merkwürdigerweise in keiner Beziehung zu den MySQL-Tabellenfeldern stehen, und dies sollen und dürfen sie auch nicht, weil die übermittelten Daten dieser Menü nicht direkt gespeichert werden, sonder vorher sozusagen “umgeleitet” werden.

das TAG - Menü

das MONAT Menü

das JAHR - Menü

Abschließende Schritte

1. Dieses Formular benötigt noch einen “Absenden” – Button (type=“submit”)

2. Speichern Sie das Dokument unter dem Beispielnamen “insert.php”.

3. Da das fertig gestellte Formular auch in einem weiteren PHP-Dokument verwendet werden soll, welches einen Datensatz aktualisieren wird, speichern Sie eine Kopie dieser Seite unter dem Namen “update.php”


Themenübersicht dieses Tutorials

Datumsangaben mittels Auswahllisten

> MySQL-Tabelle und Formular anlegen

Datensatz eintragen

Datenliste erstellen

Datensatz aktualisieren